Aktuelles aus der Einheitsgemeinde Gerstungen
Do 26.03.2009 12:14
Der Herausgabe von persönlichen Daten durch das Meldeamt zwecks Wahlwerbung kann widersprochen werden
Auskünfte zu persönlichen Daten - Widerspruch ist möglich
Die Gemeindeverwaltung Gerstungen informiert mit Blick auf die bevorstehenden Wahlen nochmals alle Einwohnerinnen und Einwohner, dass laut Gesetz grundsätzlich in beschränktem Umfang personenbezogene Daten unter anderem an Parteien, Wählergruppen, parlamentarische und kommunale Vertretungskörperschaften sowie Presse, Rundfunk und andere Medien weiter gegeben werden dürfen.

Zulässig ist beispielsweise, sechs Monate vor allgemeinen Wahlen Auskünfte an Parteien und Wählergruppen über Wahlberechtigte zu geben - insbesondere über Vor- und Familiennamen, Doktorgrade und Anschriften. Die Geburtstage der Wahlberechtigten dürfen dabei nicht mitgeteilt werden.

Alle Betroffenen haben jedoch das Recht, Widerspruch gegen die Weitergabe ihrer vorgenannten personenbezogenen Daten einzulegen. Um der Weitergabe der Daten zu den unmittelbar bevorstehenden Wahlen in diesem Jahr zu widersprechen, empfiehlt es sich, in den nächsten Tagen beim Einwohnermeldeamt Gerstungen vorzusprechen.

Öffnungszeiten
Di. 09.00 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr
Do. 09.00 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 15.30 Uhr
Fr. 09.00 - 12.00 Uhr